«

»

Dez 15

Champagner Chapuy Grand Cru Blanc de Blancs Brut Réserve und Rosé Tradition

Das kleine Champagnerhaus Chapuy in Oger ist in Deutschland noch recht unbekannt. Der Familienbetrieb besitzt in 8 Hektar eigene Rebflächen in Grand Cru Lagen in Oger, die komplett mit Chardonnay bepflanzt sind. Oger ist eine von nur 17 Champagne-Gemeinden (von insgesamt 319) deren Lagen als Grand Cru ausgewiesen wurden.

Champagner Chapuy Grand Cru Blanc de Blancs Brut Réserve
Ein kaum bekannter Grand Cru Champagner für gerade einmal 26 Euro, so sehen Dinge aus, die meine Neugierde erwecken. Die Erwartungen waren nicht allzu hoch und stiegen auch nur minimal, als ich von 90 Punkten im Wine Spectator gelesen habe. Daher war die Überraschung um so größer. Dieser aus 100% Chardonnay aus Grand Cru Lagen in Oger produzierte Blanc de Blances ist richtig schön trocken, hat eine sehr feine Perllage und Cremigkeit, eine tolle frische Zitrusnote, einen feinen Hefeton, einen Hauch Haselnuss und auch sonst alles, was ein toller Champagner braucht. Einzig die nussigen Aromen könnten meinen persönlichen Champagner-Vorlieben entsprechend noch etwas ausgeprägter sein. Eine schöne Champagner-Entdeckung mit einem tollen Preis-Leistungsverhältnis. 91P

Mit dieser Meinung scheine ich auch nicht ganz allein zu sein. Offenbar hatte auch Mario Scheuermann diesen Champagner in den letzten Tagen im Glas und kam, wie man bei Twitter lesen konnte, zu einem ähnlichen Ergebnis…

Champagner Chapuy Rosé Tradition Brut
Anders als bei Wein, wo Roséweine fast nur im Basissegment stattfinden und selbst die allerbesten (das sind vor allem einige wenige Côte-Rôtie und Bandol) bis maximal in die Mittelklasse der Weine hineinreichen, spielen Rose Champagner ganz vorne bei den allerbesten Champagner mit (z.B. der von Krug) und stellen oftmals auch die Spitze der Produktion eines Hauses dar (wie z.B. bei Dom Pérignon). Daher sind Rosé Champagner leider auch oft nur im hohen Preissegment zu finden. Angesichts dessen ist der Champagner Rosé Tradition Brut von Chapuy für 26 Euro ein guter Einstieg in die Welt der Rosé Champagner. Er hat eine schöne herbe Note, etwas Cremigkeit, wirkt allerdings auch etwas breit. An die großen Rosé Champagner kommt er damit freilich nicht heran und fällt auch gegenüber dem oben beschriebenen tollen Grand Cru Blanc de Blancs in Punkto Finesse und Frische deutlich ab. 86P

In Deutschland sind die Chapuy Champagner anscheinend nur über den  Kölner Weinkeller zu bekommen.

Die Webseite von Chapuy ist übrigens ein Klasse Beispiel dafür, dass man sich auf keinen Fall auf Übersetzungsprogramme verlassen sollte. In der französischen und englischen Version gibt es eine Reihe von sinnvollen Informationen und Tipps:  z.B. dem Hinweis, man solle Champagner nicht zu Schokolade genießen, da die Säure des Champagners sich nicht mit der Süße und den bitteren Noten der Schokolade verträgt und auch die feinen Nuancen des Champagners von der Schokolade komplett überdeckt werden. Die deutsche Fassung der Webseite hingegen ist an vielen Stellen leider unsinnig, widersprüchlich oder gar komplett unverständlich.


Über den Autor

Ralf Kaiser

Gründer von Weinkaiser.de, inzwischen einer der meistgelesenen Weinseiten im deutschen Sprachraum. Ralf ist Mitglied der Redaktion des Gault&Millau Weinguide Deutschland und diverser internationaler Weinjurys. Er verbindet die weinjournalistische Tätigkeit mit seiner langjährigen Erfahrung als Fotograf. Daneben berät er Kunden aus dem In- und Ausland beim Aufbau von Blogs und Social-Media-Aktivitäten.

Mehr unter weinkaiser.de/autorenprofil-ralf-kaiser/

1 Kommentar

1 Ping

  1. andreas brensingNo Gravatar

    Lieber Weinkaiser,

    freut mich, dass der Blanc de Blancs so gut ankommt. Haben den auch gerade im Glas, hilft nämlich perfektgegen den Weihnachtsstreß.

    Beste grüße aus dem Kölner Weinkeller und frohes Fest.

    andreas brensing

Schreibe einen Kommentar zu andreas brensing Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.