«

»

Mai 15

Mittelrheinischer Weinfrühling im Bopparder Hamm

Am letzten April-Wochenende findet seit einigen Jahren regelmäßig der Mittelrheinische Weinfrühling in den Weinbergslagen des Bopparder Hamm statt.

Bei wunderbarem Wetter wurde der Seitenstreifen der B9 auf der kompletten Strecke von Spay bis Boppard zum wilden Veranstaltungsparkplatz. Mit den Autos von einigen tausend Besuchern, die trotz guten park-and-ride-Angebots größtenteils mit dem PKW anreisten, waren die Parkplätze in Spay und Boppard einfach überfordert.

Nach unserer Ankunft in Spay mussten erst einmal gut hundert Höhenmeter zum Veranstaltungsort auf halber Höhe des Weinbergs überwunden werden.

Bei Mitte zwanzig Grad und strahlendem Sonnenschein lies der Anstieg schnell ein Gefühl dafür aufkommen, wie anstrengend die tägliche Arbiet im Weinberg sein muss.

An der aus unserer Richtung ersten Station, dem Stand vom Weingut Matthias Müller, einem der beiden besten Winzer im Bopparder Hamm angekommen, konnte problemlos der Eindruck aufkommen, hier sei gerade eine Völkerwanderung im Gange.

Auf einer Strecke von rund drei Kilometern verteilten sich in diesem Jahr Weinstände von 15 in diesem Weinberg vertretenen Winzern und vier Verpflegungsstationen örtlicher Gastronomen.

Insgesammt gab es um die hundert Weine zu probieren, Rieslinge von knochentrocken bis edelsüß und von 0815 bis Spitzenklasse, dazu Rosé und Rotweine. So war wirklich für jeden etwas dabei. Dazu natürlich auch Wasser und Softdrinks für Autofahrer und Kinder. Auch das Speisen-Angebot war insgesamt sehr breit aufgestellt und dazu meist zu fairen Preisen.

Auch der wunderbare Ausblick über die Rheinschleife war immer wieder ein Genuss. Der Mann am Abgrund ist übrigens der Weinfreund, mit dem ich hier gemeinsam auf Wanderschaft war.

Auch Weingott Bacchus hatte schnell ein paar junge Weinfreunde zum mittrinken gefunden.

Wer (wie wir) die Gelegenheit auch zu einer Wanderung oder einem Spaziergang etwas abseits der Menschenmassen nutzen wollte, konnte das auch problemlos. Dank des ebenso tollen wie gut ausgeschilderten Wegenetzes in diesem Berg war man schon hundert Meter über oder hinter der Veranstaltungs(doppel)meile weitgehend allein unterwegs.

Auch in dem von der Rheinfront etwas zurückliegenden und durch ein kleines Tal abgetrennten Seitenteil des Bopparder Hamms wurde kräftig gefeiert.

Noch ein letzter Blick über das in der Sonne liegende Veranstaltungsgelände.

Soviel zum Mittelrheinischer Weinfrühling 2010. Auf ein Wiedersehen im Bopparder Hamm am 24. April 2011 (Ostersonntag). Dann als „Außentermin“ der Bundesgartenschau Koblenz. Gutes Wetter soll schon wieder bestellt sein.

Zum Thema:
Wein vom Haken – Verkostung 2008er Rieslinge aus dem Bopparder Hamm


Über den Autor

Ralf Kaiser

Gründer von Weinkaiser.de, inzwischen einer der meistgelesenen Weinseiten im deutschen Sprachraum. Ralf ist Mitglied der Redaktion des Gault&Millau Weinguide Deutschland und diverser internationaler Weinjurys. Er verbindet die weinjournalistische Tätigkeit mit seiner langjährigen Erfahrung als Fotograf. Daneben berät er Kunden aus dem In- und Ausland beim Aufbau von Blogs und Social-Media-Aktivitäten.

Mehr unter weinkaiser.de/autorenprofil-ralf-kaiser/

2 Kommentare

2 Pings

  1. m. wolfNo Gravatar

    tolle bilder,habe sie sehr genossen. vielen dank für das zeigen!

  2. Udo ThiemNo Gravatar

    Ups, das war ja ein richtiger Massenauflauf. Da bevorzuge ich doch lieber die Weinprobe und Führung in kleinem Rahmen.

  1. Tweets die WEINKAISER » Mittelrheinischer Weinfrühling im Bopparder Hamm erwähnt -- Topsy.com

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Ralf Kaiser erwähnt. Ralf Kaiser sagte: Blogpost: Mittelrheinischer Weinfrühling im Bopparder Hamm: http://bit.ly/ckJ6io |Morgen ist eine ebenso geniale Veranstaltung in Winningen! […]

  2. WEINKAISER » Wein vom Haken - 2008er Rieslinge aus dem Bopparder Hamm

    […] Mittelrheinischer Weinfrühling im Bopparder Hamm […]

Schreibe einen Kommentar zu WEINKAISER » Wein vom Haken - 2008er Rieslinge aus dem Bopparder Hamm Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.