«

»

Jul 20

Riesling trifft Kohle im Rahmen von: A40 – Still-Leben Ruhrschnellweg

Im Rahmen der Ruhr 2010, also des Programms der Metropole Ruhr in ihrer Rolle als Europäische Kulturhauptstadt 2010, fand am Wochenende mit offiziell rund drei Millionen Besuchern eine der größten Tagesveranstaltungen aller Zeiten statt: A40 – Still-Leben Ruhrschnellweg.

Auf der auch Ruhrschnellweg genannten Autobahn A40 zwischen Duisburg und Dortmund (der meistbefahrenen Autobahn Europas) wurde in der Nacht zum Sonntag ein 60 Kilometer langer Tisch aus tausenden Biertischgarnituren aufgebaut, die für diesen Tag an Firmen, Organisationen und Privatleute vergeben/vermietet wurden.

Für das Weinforum Ruhrgebiet hat Uwe Bende drei solcher Tische erstanden und dort unter dem Titel Riesling trifft Kohle eine tolle Verkostung mit 30 zum Teil großartigen Rieslingen aus den letzten 50 Jahren organisiert.

Rund zwanzig Rieslingfreunde, darunter Weinblogger Thomas Günther von Weinverkostungen.de, Wein-Historiker Peter Jakob (marcodatini.posterous.com) und Winzer Gernot Kollmann vom Enkircher (Mosel) Weingut Immich Batterieberg.

Die Weine wurden von Uwe Bende zusammengetragen, unterstützt von Gernot Kollmann, der zwei Flaschen 1964er Riesling naturrein aus der Schatzkammer des von ihm vor kurzem übernommenen Weinguts Immich Batterieberg,

sowie einen 2000er Van Volxem Scharzhofberger Riesling Kabinett, den er in seiner damaligen Rolle als Kellermeister von Van Volxem geschaffen hat und einen meiner Lieblingsweine: eine 2007er Winninger Röttgen Riesling Spätlese Alte Reben vom Weingut Reinhard und Beate Knebel, bei dem Gernot Kollmann in den letzten Jahren als Berater tätig war.

Unsere kleine Verkostungsliste
Teil 1 –  trocken:

Peter Jakob Kühn Oestricher Riesling (eine Traube) 2004

Heymann-Löwenstein Winninger Uhlen R 2001

Peter Jakob Kühn Quarzit Riesling trocken 2007

Koehler Ruprecht Kallstadter Saumagen R Riesling Auslese trocken 2001

Wittmann Westhofen Morstein weißer Riesling Spätlese trocken 1990

Kaßner-Simon Freinsheimer Oschelskopf Riesling Auslese trocken 1990

Toni Jost Martinsthaler Rödchen Riesling Kabinett trocken 1990

Cave Kientzheim Kayserberg Fürstentum Riesling Grand Cru 1995

Laible Durbacher Plauelrain SL Riesling Spätlese trocken 2001

Wittmann Westhofen Aulerde Riesling GG 2001

George Rüdesheim Berg Rottland Riesling trocken 2003

Klaus Peter Keller Riesling trocken von der Fels 2005

Die Weine waren allesamt in erstaunlich gutem Zustand, einzig die 1990er Morstein Spätlese trocken von Wittmann war durch einen undichten Korken etwas zu stark oxidiert, was aber wohl eindeutig ein Flaschenfehler war, denn mehrere Teilnehmer hatten diesen Wein noch vor kurzem in einwandfreiem Zustand verkostet.

Teil 2 – fruchtig:

Karl Schäfer Wachenheimer Gerümpel Riesling Spätlese 1958

Immich Batterieberg Riesling naturrein 1964

Schloss Schönborn Hochheimer Kirchenstück Riesling Spätlese 1971

Staatsweingüter Kloster Eberbach Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese Cabinet Versteigerungswein 1966

Bichöfliches Priesertseminar Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese 1982

Langwerth von Simmern Hattenheimer Nussbrunnen Riesling Spätlese 1989

Staatsweingüter Niederhausen-Schlossböckelheim Altenbamberger Rotenberg Riesling Spätlese 1988

Knebel Winninger Röttgen Riesling Spätlese Alte Reben 2007

Weiser Künstler Trabener Gaispfad Riesling Spätlese 2007

Van Volxem Scharzhofberger Riesling Kabinett 2000

Bremer Ratskeller Erdener Treppchen Riesling Spätlese feinherb 2008

Reichsrat von Buhl Forster Kirchenstück Riesling Spätlese 1999

Markus Molitor Zeltinger Sonnenuhr Riesling Spätlese 2001

Joh.Jos. Prüm Graacher Himmelreich Riesling Auslese 2002

Kathäuserhof Eitelsbacher Kathäuserhofberg Riesling Spätlese 2003

Manchmal war aber auch ein Blick über den Glasrand ganz erfrischend…

Weitere Attraktion unseres Standortes war der in regelmäßigen Abständen mit hoher Geschwindigkeit vorbei brausende Artist mit seiner rasenden Mülltonne.

Ein lesenswerter Beitrag zu diesem Tag mit einer Reihe von schöner Fotos auch bei Weinverkostungen.de .


Über den Autor

Ralf Kaiser

Gründer von Weinkaiser.de, inzwischen einer der meistgelesenen Weinseiten im deutschen Sprachraum. Ralf ist Mitglied der Redaktion des Gault&Millau Weinguide Deutschland und diverser internationaler Weinjurys. Er verbindet die weinjournalistische Tätigkeit mit seiner langjährigen Erfahrung als Fotograf. Daneben berät er Kunden aus dem In- und Ausland beim Aufbau von Blogs und Social-Media-Aktivitäten.

Mehr unter weinkaiser.de/autorenprofil-ralf-kaiser/

4 Pings

  1. Ruhr 2010: Riesling trinken auf der Autobahn

    […] Einen weiteren Bericht unter anderem mit der vollständigen Liste der Weine gibt es beim Weinkaiser. […]

Schreibe einen Kommentar zu Riesling trifft Kohle im Rahmen von: A40 – Still-Leben Ruhrschnellweg. | Weingut Immich-Batterieberg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.