«

»

Mrz 31

Schloss Reinhartshausen Winzerbier Rheinhell 1902

Schloss Reinhartshausen Winzerbier Rheinhell 1902

Weinbau wird auf Schloss Reinhartshausen in Erbach im Rheingau bereits seit 1337 betrieben. Seit der Übernahme des Weingutes Schloss Reinhartshausen (das angeschlossene Luxushotel wurde nicht übernommen) durch die Pfälzer Familie Lergenmüller im Jahr 2013 wird dort nun auch Bier gebraut. Die Idee eines Winzerbiers entstand, da in der zum Betrieb gehörenden Monopollage Erbacher Rheinhell auf der Rheininsel Mariannenaue wilder Hopfen in ausreichender Menge wächst.

Schloss Reinhartshausens Rheininsel Mariannenaue

Die 1902 nach Marianne von Oranien-Nassau benannte Rheininsel (vorher „Westfälische Aue“) ist übrigens nicht nur ein nettes Anhängsel des Schlossgutes, sondern wirtschaftlich bedeutsam, denn hier entsteht auf 23 ha mehr als ein Viertel der Jahresproduktion des 80 ha Betriebes. Qualitativ ist hier allerdings eher die Basis beheimatet. Die Spitzenrieslinge des Betriebs wachsen alle auf dem „Festland“, wo man in den berühmten Rheingauer Brunnenlagen Nussbrunnen, Wisselbrunnen und Marcobrunn sowie den weiteren Top-Lagen Siegelsberg, Hohenrain und Erbacher Schlossberg bestens begütert ist.

Die Erstausgabe „Winzerbier Insel Mariannenaue 2013“ auf Basis der Hopfenernte 2013 ergab gerade einmal 1200 Flaschen. Zum Vergleich, die Jahresproduktion an Weinflaschen lag in den letzten Jahren zwischen 300.000 und 500.000 Flaschen. Die zweite Auflage auf Basis der 2015er Ernte dürfte etwas größer ausgefallen sein, so dass das „Rheinhell 1902“ nun auch bundesweit als „Das Bier vom Winzer für den Weinfachhandel“ vermarktet wird.

Wie schmeckts?

Ein süffiges helles Obergäriges, ungefiltert und nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut, mit malzigen, hefigen und leicht fruchtigen Aromen sowie einem für diesen Biertyp moderaten Alkoholgehalt von 5,2 Volumenprozent. Der Einzelflaschenpreis ab Hof liegt bei 3,90 Euro.

Facts in Kurzform:
Alkoholgehalt: 5,2% vol.
Stammwürze: 12,4%
Bittereinheiten: 12 EBC (European Brewery Convention)
Bierstil: Blonde Pale
Malzsorten: Weizenmalz & Gerstenmalz
Brauart: obergärig, unfiltriert
Grösse: 0,33l im 12er Karton


Über den Autor

Ralf Kaiser

Gründer von Weinkaiser.de, inzwischen einer der meistgelesenen Weinseiten im deutschen Sprachraum. Ralf ist Mitglied der Redaktion des Gault&Millau Weinguide Deutschland und diverser internationaler Weinjurys. Er verbindet die weinjournalistische Tätigkeit mit seiner langjährigen Erfahrung als Fotograf. Daneben berät er Kunden aus dem In- und Ausland beim Aufbau von Blogs und Social-Media-Aktivitäten.

Mehr unter weinkaiser.de/autorenprofil-ralf-kaiser/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.