«

»

Apr 04

Vinum: 1999er Riesling – Ten years after

Vinum Verkostungszone auf der Prowein 2009

Vinum präsentiert auf der ProWein: 1999er Rieslinge – Ten years after
Seit der ersten Ausgabe des Gault Millau WeinGuide im Jahr 1992 (WeinGuide Deutschland 1993), in dem vor allem Weine des Jahres 1991 bewertet wurden, hat Weinsammler Hans Onstein Jahr für Jahr alle trockenen Spitzenweine gekauft und eingelagert. 2001 ist er dann mit dem Wunsch, diese Weine immer 10 Jahre nach ihrer Entstehung gemeinsam mit der WeinGuide-Chefredaktion einer Nachverkostung zu unterziehen, an die Autoren herangetreten und auf offene Ohren gestoßen. Seit dem stellt der altruistische Bocholter die Flaschen hierfür nun schon im neunten Jahr kostenlos zur Verfügung. Zumindest bis einschließlich Jahrgang 2007 liegen die Weine bereits in seinem Keller. So ist für diese Nachverkostung, deren Siegerwein seit einigen Jahren mit der Bernhard-Breuer-Trophy ausgezeichnet wird, bis 2017 vorgesorgt. Bernhard Breuer, dem 2004 viel zu früh verstorbenen Rheingauer Winzer und Initiator des Ersten Gewächses soll so ein ehrendes Gedenken für seine Verdienste um den trockenen deutschen Riesling gesetzt werden.

Für den WeinGuide verkosten Armin Diel, Joel Payne und Hans Onstein jährlich um die 50 zehnjährige Rieslinge (der Weinkaiser war in diesem Jahr bei der großen Verkostung in Köln dabei, hier gehts zum Artikel), heute präsentierten sie im Rahmen des Vinum-Veranstaltungsprogramms der ProWein je einen aus neun deutschen Weinbauregionen. Die heutige Verkostung wurde leider im Eiltempo von rund 30 Minuten vollzogen, um nach verspätetem Start dennoch pünktlich schließen zu können. In den nächsten Jahren sollte man sich etwas mehr Zeit nehmen, damit die ohne Frage kompetenten Kommentatoren nicht nur ein paar allgemeine Sätze zum jeweiligen Weingut sagen können, sondern auch auf die Entwicklung der einzelnen Weine von vor zehn Jahren (und ihrer damaligen Beurteilung) bis heute eingehen können.

1. Franken:
Würzburger Stein Riesling Spätlese trocken 1999
Weingut Juliusspital, Würzburg, 85P

2. Baden:
Neuweierer Schlossberg Riesling Spätlese trocken “Brüssele” 1999
Weingut Schloss Neuweier, Baden-Baden, 82P

3. Württemberg:
Kleinbottwarer Süßmund Riesling Spätlese trocken 1999
Weingut Graf Adelmann Burg Schaubeck, Kleinbottwar, 87P

4. Pfalz:
Wachenheimer Gerümpel Riesling Spätlese trocken (PC) 1999
Weingut J. Biffar, Deidesheim, 87P

5. Mittelrhein:
Bacheracher Kloster Fürstental Riesling Spätlese halbtrocken 1999
Weingut Dr. Kauer, Bacherach, 87P

6. Rheingau:
Rüdesheimer Bischofsberg Riesling Kabinett 1999
Weingut J. Leitz, Rüdesheim, 88 P

7. Nahe:
Wallhäuser Felseneck Riesling Spätlese 1999
Weingut Prinz zu Salm-Dalberg, Schloss Wallhausen, 89-90P

8. Rheinhessen:
Westhofener Aulerde Riesling Spätlese 1999
Weingut Wittmann, Westhofen, 90P

9. Mosel-Saar-Ruwer (Saar):
Ayler Kupp Riesling Auslese 1999
Weingut J. Reinert, Kanzem, 90-92P

Andere Blogs über diese Veranstaltung:
Christian Hörtrich im Augsburger Weinblog


Über den Autor

Ralf Kaiser

Gründer von Weinkaiser.de, inzwischen einer der meistgelesenen Weinseiten im deutschen Sprachraum. Ralf ist Mitglied der Redaktion des Gault&Millau Weinguide Deutschland und diverser internationaler Weinjurys. Er verbindet die weinjournalistische Tätigkeit mit seiner langjährigen Erfahrung als Fotograf. Daneben berät er Kunden aus dem In- und Ausland beim Aufbau von Blogs und Social-Media-Aktivitäten.

Mehr unter weinkaiser.de/autorenprofil-ralf-kaiser/

2 Pings

  1. Ten years After Riesling 1999 auf der Prowein | Augsburger Weinblog

    […] ein Bericht über die Veranstaltung bei Weinkaiser: This entry was posted on Mittwoch, April 1st, 2009 at 14:22. You can follow any responses to […]

  2. ProWein-Pressespiegel

    […] dem Flying Buffet von Harald Wohlfahrt am Stand der Badener Weinerzeuger und zu Riesling – Ten years after erschienen. Christian Hörtrich hat hier über diese Veranstaltung […]

Schreibe einen Kommentar zu Ten years After Riesling 1999 auf der Prowein | Augsburger Weinblog Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.