Winzervereinigungen & Jungwinzervereinigungen

Die Mitgliedswinzer des VDP. Foto: Ralf Kaiser - Weinkaiser.de

Immer mehr Winzer- und Jungwinzervereinigungen finden sich im deutschsprachigen Raum zusammen. Hier die relevanten Verbände in D, AT, CH und Südtirol. Ein Überblick:

Deutschland

Barrique Forum Pfalz
Beim Barrique Forum Pfalz steht Rotwein aus dem kleinen Eichenholzfass im Mittelpunkt. Jedes Jahr stellen die Mitgliedsbetriebe ihre besten mindestens zwei Jahre alten und im Barrique ausgebauten Rotweine zu einem verbandsinternen Wettbewerb an, aus denen dann von einer 20-köpfigen Jury die künftigen “Großen Weine” ausgewählt werden. Alle prämierten Weine müssen in der Blindverkostung mit durchschnittlich mindestens 4 von 5 Punkten (nach dem amtlichen Prüf&Bewertungsschema) bewertet sein.
Kurzfacts: Mitglieder 28, gegründet 1993 

Bernkasteler Ring
Am 29. April 1899  als „Vereinigung der Weingutsbesitzer der Mittelmosel“ mit dem Ziel gegründet, „ihre selbstgezogenen und selbst gekelterten Weine in Berncastel zur Versteigerung zu bringen“. Die erste Versteigerung war dann im April 1901. Während man heute nur noch vom Bernkasteler Ring spricht, war der Verband neben dem Großen Ring der VDP-Betriebe langezeit auch als Kleiner Ring bekannt. Die Versteigerung findet inzwischen in Trier (immer Mitte/Ende September) statt, sonst hat sich wenig verändert. Bei allen Verbandsaktivitäten geht es traditionell ausschließlich um Riesling, auch wenn man mit Markus Molitor mittlerweile den besten Spätburgunder-Produzenten der Mosel in den eigenen Reihen hat.
Kurzfacts: Mitglieder 33, gegründet 1899

Deutsches Barrique-Forum
Das DBF ist ein 1991 gegründeter Zusammenschluss namhafter Weingüter und Genossenschaften aus ganz Deutschland. Das DBF ging aus der schwäbischen HADES-Studiengruppe hervor, die ab 1986 Pionierarbeit im Ausbau von deutschen Weinen im kleinen 225-Liter Eichenholzfass leistete. Der Erfahrungsaustausch und die Vernetzung von Know How unter den Mitgliedern steht neben gemeinsamen Marketingaktivitäten im Vordergrund.
Kurzfacts: Mitglieder 35, gegründet 1991

Frank & Frei
Ziel der fränkischen Winzervereinigung war ursprünglich, dem in Verruf geratenen Müller-Thurgau ein neues Geschmacksbild und damit wieder mehr Ansehen zu verschaffen. Mittlerweile werden auch andere Weine und ein Secco erfolgreich gemeinsam vermarktet.
Kurzfacts: Mitglieder 16, gegründet 1996

Fünf Winzer, fünf Freunde
Wenn man die Namen der fünf Weingüter liest, ist klar um welche Erfolgsstory es sich bei dieser Initiative der fünf Südpfalz-Winzer handelt, die sich seit 1991 regelmäßig treffen, um über ihre Weine zu diskutieren. Die Namen?  Weingut Friedrich Becker, Weingut Münzberg, Ökonomierat Rebholz, Weingut Siegrist und Weingut Dr. Wehrheim.
Kurzfacts: Mitglieder 5, gegründet 1991

Generation Pinot
Eine frisch gegründete Initiative des Badischen Weinbauverbandes, offenbar in Anlehnung oder als Antwort auf die Generation Riesling des Deutschen Weininstitus. Pinot bedeutet hier übrigens nicht, wie für viele Weinfreunde üblich, nur Spätburgunder, sondern die gesamte Burgunderfamilie bis hin zu Schwarzriesling (Pinot Meunier) und Auxerrois (Pinot Auxerrois). Mitglied der Generation PINOT können alle Winzerinnen und Winzer sowie Expertinnen und Experten aus dem Weinbaugebiet Baden bis zum Alter von 35 Jahren werden. 22 Gründungsmitglieder waren am 4. Mai 2012 bei der Gründungsveranstaltung auf dem Weingut Schloß Ortenberg, mittlerweile ist die Gruppe auf 30 Mitglieder angewachsen.
Kurzfacts: Mitglieder 30, gegründet 2012

Generation Riesling
Vom Deutschen Weininstitut (DWI) gegründete Jungwinzerinitiative für alle unter 35-jährigen in der Deutschen Weinbranche. Das DWI bietet den Nachwuchswinzern Weiterbildungs- und Vermarktungsmöglichkeiten.
Kurzfacts: Mitglieder ca. 400, gegründet 2009

Gipfelstürmer Mittelrhein
Vier junge Winzer zwischen Bingen und den Toren Bonns setzen ganz auf Steillagen-Weinbau. Gemeinsame Ziele sind unter anderem, brach fallende Steillagen zu retten und durch die Rekultivierung alter Lagen verlorenes Terroir zurückholen. Alljährliches Highlight ist die sommerliche Weinwanderung Mittelrhein-Offroad.
Kurzfacts: Mitglieder 4, gegründet 2009

Die Güter
Neun renommierte Betriebe aus neun unterschiedlichen deutschen Anbaugebieten unterstützen sich gegenseitig bei Marketing und Vertrieb.
Kurzfacts: Mitglieder 9, gegründet 1992

HADES-Gruppe
1986 von fünf schwäbischen Winzern als Studiengruppe Neues Eichenfaß gegründet, wissenschaftlich begleitet von der Weinbauschule Weinsberg. Der Name HADES setzt sich aus den Initialen der Mitstreiter zusammen und ist doch beziehungsreich: Anfangs wurden in Deutschland sämtliche Holz- und Röstaromen im Wein als Fehlton abgelehnt. Hiergegen setzten sich die fünf Spitzenbetriebe der Weinregion Württemberg mit langem Atem und letztendlich erfolgreich zu wehr.
Kurzfacts: Mitglieder 5, gegründet 1986

Junges Schwaben
Was 2002 offiziell mit dem Namen Junges Schwaben begann, ist heute noch immer die Gemeinschaft von fünf Freunden, der 2010 sogar der ARTVINUM-Preis als europäische Nachwuchswinzer des Jahres verliehen wurde. Regelmäßig treffen sich die Fünf zu gegenseitigem Austausch und Verkostung ihrer Weine. Sie organisieren Messebeteiligungen, eine jährliche Weinpräsentation im Januar, fahren zu Fachexkursionen ins Ausland, um den Horizont zu erweitern und geben ihr Wissen als Ausbilder weiter.
Kurzfacts: Mitglieder 5, gegründet 2002

Der Klitzekleine Ring
Nachdem sich der mehr als hundert Jahre alte VDP im Weinbaugebiet der Mosel offiziell Großer Ring Mosel Saar Ruwer nennt sich genau wie der noch ältere der Bernkasteler Ring (historisch: Kleiner Ring) mit der Aufnahme neuer Betriebe sehr zurückhaltend zeigt, haben sich um die Mittelmoselstadt Traben-Trarbach herum einige Betriebe zusammengeschlossen und ihrer Vereinigung mit einem Augenzwinkern den Namen Der Klitzekleine Ring gegeben. Neben gemeinsamen Marketingaktivitäten, wie einem Gemeinschaftsstand auf der ProWein, ist das Projekt Bergrettung hervorzuheben. Der Klitzekleine Ring kümmert sich in jedem Jahr um einen Weinberg in der Nähe, der brachzufallen droht. Der dort erzeugte Wein wird in jedem Jahr von einem anderen Mitgliedsbetrieb ausgebaut und unter dem Label Bergrettung vertrieben. Fester Termin im Jahr ist die Tafelrunde, eine gemeinsame Jahrgangspräsentation aller Mitgliedsbetriebe mit kleinen Köstlichkeiten, die immer an dem September-Samstag nach den Versteigerungen der beiden anderen Mosel-Ringe stattfindet. Das Qualitätsniveau der Mitgliedsbetriebe ist recht unterschiedlich. Einzelne stehen noch ziemlich am Anfang der Entwicklung, andere wie Martin Müllen, Daniel Vollenweider und vor allem Weiser-Künstler gehören zur nationalen Spitze.
Kurzfacts: Mitglieder 11, gegründet 2005

Mainzer Weinsalon
Aus der Veranstaltungsreihe Wine on the rock wurde der Mainzer Weinsalon. Eine Gruppe in der Landjugend RheinhessenPfalz organisierter Jungwinzer stellt von April bis September jeden ersten Dienstag im Monat ihre Weine bei der After-Work Veranstaltung Mainzer Weinsalon im Brückenkopfes der Theodor-Heuss-Brücke vor.
Kurzfacts: Mitglieder 18, gegründet 2009

Message in a Bottle
Die ehemalige Jungwinzervereinigung ist heute das who-is-who Rheinhessens. Ein paar Namen? VDP-Rheinhessen Vorsitzender und Vizepräsident auf Bundesebene Philipp Wittmann, Klaus-Peter Keller, H.O. Spanier, Carolin S.-Gillot, Daniel Wagner, Jochen Dreissigacker, Stefan Winter, Johannes Thörle, Michael Gutzler, Alexander Gysler…
Kurzfacts: Mitglieder 28, gegründet 2002

Moseljünger
Zusammenschluss talentierter junger Winzer an Mosel und Saar. Die Mitglieder sind zwar alle noch jung, verfügen aber über einige der besten (wenn auch nicht immer der bekanntesten) Lagen des Anbaugebietes und haben großteils schon eine ganze Reihe von Auszeichnungen eingeheimst. Neben der durchweg guten Qualität der Weine gehört die von den Moseljüngern jährlich organisierte Weinparty „Rhythm & Wine“ zu den Highlights der gesamten Region.
Kurzfacts: Mitglieder 13, gegründet 2006

Nahetalente
Nahetalente war der Zusammenschluss einiger Nachwuchstalente und des nahezu (nur Cornelius Dönnhoff hätte noch gefehlt) kompletten who-is-who der künftigen Betriebsnachfolger der Spitzenbetriebe der Region und hat sich offenbar überlebt. Leute wie Tim Fröhlich haben die Nachwuchspreise lange hinter sich gelassen und spielen jetzt in der Königsklasse (er wurde bereits vor drei Jahren zum Winzer des Jahres des GaultMillau erkoren). Weitere Ex-Talente: Caroline Diel, Martin Korrell, Heiko Bamberger, Georg Rumpf, Felix Salm, Frank Schönleber, Jakob Schneider
Kurzfacts: Mitglieder 14, gegründet 2004

Nahe sieben
Sieben Jungwinzer schaffen gemeinsame Markenweine und veranstalten regelmäßig die Weinparty Winebeats.
Kurzfacts: Mitglieder 7, gegründet 2006

Rheingauer Leichtsinn e.V.
Ein Zusammenschluss meist junger Rheingauer Winzer produziert einen sehr erfolgreichen Marken-Secco auf Rieslingbasis. In den letzten Jahren wurden regelmäßig deutlich über 100.000 Flaschen jährlich abgesetzt.
Kurzfacts: Mitglieder 36, gegründet 1993

Rheinhessen FIVE
Fünf Jungwinzer aus Ingelheim-Großwinternheim, Schwabenheim, Gau-Bickelheim und Mainz-Hechtsheim, die sich 1998 an der Weinbauschule in Oppenheim kennen lernten und 2003 das gemeinsame Projekt Rheinhessen Five gründeten. Sie produzieren je einen gemeinsamen Weiß- und Rotwein.
Kurzfacts: Mitglieder 5, gegründet 2003

Roter Hang
Vereinigung der Winzer am Roten Hang zwischen Nierstein und Nackenheim. Jährliches Highlight ist die gemeinsame Weinpräsentation der Mitgliedsbetriebe im Roten Hang Anfang Juni.
Kurzfacts: Mitglieder 29, gegründet 1988

SchlAhrVino
Jungwinzervereinigung der Region Ahr mit dem Nachwuchs fast aller relevanter Weingüter und Genossenschaften. Das einzige weibliche Mitglied, Julia Bertram, wurde gerade zur Deutschen Weinkönigin gewählt. Das dürfte auch der gesamten Truppe noch mehr Aufmerksamkeit bringen.
Kurzfacts: Mitgliedesbetriebe 12, gegründet 2003

Simply-Wine
Zusammenschluss von neun Weingütern aus sieben deutschen Weinregionen (3 x Rheinhessen und je einmal aus Franken, Württemberg, dem Rheingau, der Pfalz, von der Nahe und der Saar).
Kurzfacts: Mitglieder 9, gegründet ?

Südpfalz-Connexion
Als sich die fünf Nachwuchswinzer aus Birkweiler, Ilbesheim und Schweigen-Rechtenbach 1999 auf den Landauer Weintagen kennenlernten, waren sie alle noch ganz am Anfang ihrer Entwicklung und ihre Initiative wurde belächelt. Mittlerweile haben sie gut Lachen. Boris Kranz wurde gerade vom Gault Millau für den besten Burgunder-Weißwein Deutschlands ausgezeichnet und auch die Kollegen haben sich viel Respekt erarbeitet. Gemeinsames Projekt ist die Rekultivierung des Edelburgunder Anbaus im Gräfenhauser Wingertsberg, wo schon 1355 erstmals der Edelburgunder Anbau urkundlich erwähnt wurde und noch vor hundert Jahren Spitzenpreise erzielte, dann aber in einen Dornröschenschlaf verfiel.
Kurzfacts: Mitglieder 5, gegründet 2000

Trias
Zusammenschluss fünf renommierter Betriebe, die sich über alle Teile Frankens verteilen.
Kurzfacts: Mitglieder 5, gegründet ?

Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP)
Die Prädikatsweingüter mit ihren derzeit 198 Mitgliedsbetrieben sind die renommierteste Winzervereinigung in Deutschland. Der VDP wurde 1910 als Verband Deutscher Naturweinversteigerer (VDNV) gegründet und ist heute in allen deutschen Weinregionen aktiv. Über die Aufnahme neuer oder den Ausschluss qualitativ abgefallener Betriebe entscheiden die regionalen Verbände. Markenzeichen ist der Traubenadler, der auf den Kapseln der Weinflaschen aller VDP-Betriebe abgebildet ist. Für Weine, die diesen Adler tragen, gelten verbandsintern strengere Qualitätsanforderungen, als sie der Gesetzgeber vorschreibt. Unter den hundert besten Deutschen Weingütern sind sicher 70-80 Mitglied dieses Verbands. Jährlich wird eine Vielzahl eigener Veranstaltungen sowohl für Fachbesucher als auch für alle Weininteressierten im gesamten Bundesgebiet angeboten.
Kurzfacts: Mitglieder 198, gegründet 1910

Vinissima
Netzwerk für Frauen in der Weinbranche
Kurzfacts: Mitglieder 340, gegründet 1991

Vinovation Worms
Vinovation Worms ist ein Zusammenschluss der Wormser Winzer Markus Keller (Worms-Pfiffligheim), Jonas Kiefer (Worms-Wiesoppenheim), Volker Schmitt (Worms-Herrnsheim) und Dr. Andreas Schreiber (Worms-Abenheim). Ziel ist es, gemeinsam für den Wormser Wein zu werben.
Kurzfacts: Mitglieder 4, gegründet 2005

Österreich

Cercle Ruster Ausbruch
Der Cercle Ruster Ausbruch wurde 1991 als erste Süßweingemeinschaft der Welt gegründet. Mitglied sind ausschließlich Betriebe aus der Gemeinde Rust selbst, die sich der gemeinsam beschlossenen Qualitätscharta unterwerfen.
Kurzfacts: Mitglieder 12, gegründet 1991

Junge wilde Winzer
Sehr aktives Netzwerk junger Winzer und Winzerinnen aus fast allen Weinregionen Österreichs.
Kurzfacts: Mitglieder 16, gegründet 2014

Pannobile
Zusammenschluss von neun burgenländer Winzern im „Land Pannobile“ am Nordostufer des Neusiedler Sees. Alle Pannobile-Weine müssen eine Anerkennungsprobe mit den Kollegen bestehen. Jeder Betrieb darf jährlich nur einen Roten (nach Gusto reinsortig aus Blaufränkisch, Zweigelt oder St. Laurent oder als Cucée aus zwei oder drei dieser Rebsorten) und einen Weißen (selbes Prinzip, hier sind weiße Burgundersorten und Neuburger zugelassen) Pannobile vermarkten. Von den neun Mitgliedsbetrieben zählt mindestens die Hälfte zu den besten Rotweinerzeugern der Nation.
Kurzfacts: Mitglieder 9, gegründet 1994

Renommierte Weingüter Burgenland
Der Verein „Renommierte Weingüter Burgenland‟ ist ein Zusammenschluss von dreizehn burgenländischen Top-Winzern, die sich dem Qualitätsweinbau verschrieben haben. Gemeinsam bewirtschaften die RWB-Weingüter 370 Hektar Weingärten und beschäftigen 110 Mitarbeiter. Produziert werden pro Jahr weit mehr als 2 Millionen Flaschen. Der Exportanteil liegt im Durchschnitt bei knapp 30%. Geliefert wird in 30+ Länder auf allen Kontinenten. Der Jahresumsatz beträgt mehr als 20 Millionen Euro.
Kurzfacts: Mitglieder 13, gegründet 1995

Verein Österreichischer Traditionsweingüter (ÖTW)
Der Verein der Österreichischen Traditionsweingüter hat sich gerade um fünf Betriebe vergrößert und kommt damit auf 31 Mitglieder aus Kremstal, Traisental, Kamptal und vom Wagram. Die Mitgliederliste liest sich wie das who-is-who der Region. Der Verein wurde 1992 gegründet, um die herausragenden Weinbergslagen im Donauraum zu definieren und zu klassifizieren. Das Klassifizierungssystem der ÖTW fokussiert auf Weinbergslagen, die konsistent individuelle und hochwertige Weine hervorbringen. Diese Rieden werden als ‚Erste Lage‘ klassifiziert. Insgesamt 62 Rieden (Lagen) im Donauraum dürfen derzeit das Zeichen ‚Erste Lage‘ tragen. Basierend auf den Bedingungen für gebietstypische Weine (DAC) dürfen nur Rieslinge und Grüne Veltliner den Erste Lage-Status führen.
Kurzfacts: Mitglieder 31, gegründet 1992

Vinea Wachau Nobilis Districtus
Die Mitglieder der Vinea Wachau (Nobilis Districtus) haben sich der Förderung und dem Erhalt der Wachauer Weinkultur verpflichtet. Der Verein zählt gegenwärtig ca. 200 Weinbaubetriebe und hat sich die mit den deutschen Prädikaten Kabinett trocken, Spätlese trocken, Auslese trocken sowie Erstes/Großes Gewächs gut vergleichbaren Marken Steinfeder®, Federspiel® und Smaragd® schützen lassen, die daher nur von Mitgliedsbetrieben aus der Wachau verwendet werden dürfen. Im Gegensatz zu den ÖTW, die sich wie der deutsche VDP als ein Zusammenschluss der besten Betriebe der Region verstehen, kann bei Vinea Wachau jeder Betrieb Mitglied werden, der sich an die vom Verein vorgegebenen Regeln (Codex Wachau) hält.
Kurzfacts: Mitglieder 200, gegründet 1983

Schweiz

in Kürze

Südtirol

in Kürze

Stand August 2015, alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten, Updates bitte an info ät weinkaiser.de