20. Juli 2012

Weinrallye 53: Der Schweizer Wein. Ein ungreifbares Phantom?

Kategorie: Wein,Weinrallye — Autor:

Gastbeitrag zur Weinrallye 53 mit dem Thema Schweizerwein

von Marc Herold

Die Schweizer Weine waren für mich lange auch nur ein paar exotische Seiten im „Kleinen Johnson”. Nach einigen Reisen ins Wallis und beruflichen Aufenthalten in der Ostschweiz tauchen aus dem Meer der Orientierungslosigkeit einige etwas Orientierung verschaffende Archipele auf. Ein Wein, der mich gleich beim ersten Schluck fasziniert hat war der Heida von den bergigen Hängen des Visper-Tals. Um den soll es heute aber ausnahmsweise nicht gehen. Für mich als ausgesprochenem Weißweinfreund war es spannend, mich etwas tiefer in die Gefilde des Schweizer Rotweins zu begeben. Auf Entdeckungsreise in einem St. Galler Weingeschäft wurde mir der „Truttiker” Pinot noir in die Hand gedrückt, als ich nach einem guten Einstieg in die Welt der eidgenössischen Rotweine fragte.


Nachdem die Flasche des Zapfens entledigt wurde, war ich erstaunt, fasziniert und zählte im Geiste meine paar Franken. Der Pinot Noir stammt aus der Gegend zwischen Zürich und Schaffhausen und die Familie Zahner erzeugt dort aus der Lage „Stiefelhalde” einen Wein, den ich spontan ins Burgund und dort nach Ladoix gesteckt hätte. Der Pinot vereint charmant eine üppige aber kühle Amarena-Kirschfrucht und eine wirklich begeisternde rustikale Art. Der Wein ist, gleichzeitig kräftig zupackend und etwas zurückhaltend und elegant. Die Säurestruktur ist abgründig wie die Reichenbachfälle und das Bouquet wirkt, wie der nasale Idealtyp eines Berghangs mit Waldhimbeeren. Gleichzeitig wirken hier Tannine, so solide und unaufdringlich wie ein Schweizer Safe. Hier wird das schweizerische schmeckbar und ein Besuch in Truttikon bei den Zahners ist schon geplant.

Was ist eine Weinrallye?
An einem vorher festgelegten Tag im Monat sind alle Wein- und Foodblogs aufgerufen, sich einem bestimmten Thema zu widmen. Jeden Monat gibts ein neues Thema und jedes mal gibt ein anderer Blogger das Thema vor. Das Thema Schweizer Wein der heutigen Weinrallye #53 hat der in Zürich lebende Weinjournalist Peter Züllig ausgesucht.



1 Kommentar »

  1. Bacchus mag wohl auch under cover gearbeitet haben, anders lässt sich nicht erklären, wie manche Nationen derart leckeren Wein herstellen.

    Comment by Bettina EhrlingNo Gravatar — 23. August 2012 @ 23:36

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. | TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML ( You can use these tags):
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .